ONLINE TICKETS NEWSLETTER PRESSE KONTAKT

Die Newsletter

Hier der aktuelle Newsletter von Sonja zum Nachlesen. 
Wer die Neuigkeiten in Zukunft immer gleich erfahren möchte, solange sie noch »neu« sind, 
kann sich jetzt auf der Stelle hier für unseren Newsletter anmelden:

KulturSommer 2019

Liebe Kulturfreunde,

Das Osterfest naht und ihm auf den Fersen unser diesjähriger KulturFrühling, der wundersamerweise schon längere Zeit ausverkauft ist!

Trotzdem sollte man sich das Datum merken, denn mit Beginn des Frühlingsprogramms am 23.4. gibt es ja auch Karten für den KulturSommer.

Dieser beginnt – und endet - dieses Jahr mit einer kleinen Geschichte, und zwar derselben:

Als der Kulturhof noch jung war und 2009 seine Tore öffnete (ja, ganz nebenbei und heimlich feiern wir auch ein Jubiläum) hatten wir schon viel bewegt: Steine, Holzbalken und sonstiges Baumaterial. Gastraum, Küche und Toiletten waren grundsaniert, der Stadel erstrahlte in ganz neuem Licht. Doch immer noch saß man darin beim Kulturgenuss zwei Stunden lang (man will gar nicht mehr daran denken) auf harten Bierbänken. Der kollektive Wunsch nach Rückenlehnen war groß, die Kassen jedoch leer. Also griffen wir zur damals üblichen Form des Crowdfundings und warben für Stuhlpatenschaften. Und viele machten mit, so dass wir schon bald 200 neue Stühle unser eigen nennen durften. Als Dankeschön luden wir die Spender ein zu zwei Runden „Katze im Sack“, Kleinkunstabende mit Überraschungsgast. Da wir uns selbst auch gern überraschen lassen wollten, luden wir eine Künstlerin ein, die auch uns noch unbekannt war, jedoch sehr vielversprechend zu sein schien: Stefanie Kerker. Wir waren dann auch sehr angetan von ihren Liedern und Texten und ihrer sympathischen Art, und umgekehrt war es wohl auch so, denn kaum eine Woche nach ihrem Gastspiel hier, erreichte uns eine Nachricht, sie und ihr Partner hätten beschlossen, die Buchung für dieses Schloss, auf welchem sie eigentlich ihre Hochzeit feiern wollten, zu stornieren, da sie lieber nach Erpfenhausen kommen wollten. Das waren dann die ersten „Schtuergerter“, die bei uns geheiratet haben. Seither sind, wie gesagt, ein paar Jahre ins Land gegangen. Bei Steffi ist die Familie gewachsen und wir haben unseren Kulturhof weiter ausgebaut. Und da im letzten Jahr ein neues Programm von und mit Stefanie Kerker auf die Bühnen gekommen ist, dachten wir, da wird es doch Zeit für ein Wiedersehen!
Am Donnerstag, den 1.8. kommt sie wieder zu uns und hat im Gepäck, was wir uns in den letzten 10 Jahren redlich verdient haben: „Die Lizenz zum Trödeln“ Oder frei nach James Bond: The Licence to Chill (kürzlich gekürt mit dem „Silbernen Stuttgarter Besen“)

Dann begrüßen wir einen, für den ich, und darauf bin ich selbst ein bisschen stolz, den pressetexttauglichen Titel „Graf Zahl der Kabarettbühnen“ erfunden habe. Graf Zahl (aus der Sesamstraße, Sie erinnern sich) trat immer auf, um den Kindern eine bestimmte Zahl näher zu bringen. Unser Gast hat nun zwar nichts von dessen sinisteren Ausstrahlung, doch auch er handelt mit Zahlen, ist seines Zeichens Professor für Mathematik. Wen jetzt auch ohne die Aussicht auf fahle Gesichtsfarbe und scharfe Eckzähnen das kalte Grauen packt (Mathematik! Sie erinnern sich…), den kann ich beruhigen: so witzig, so unschuldig, so sympathisch und doch so geistreich ist uns noch nie ein Mathematiker begegnet, so dass es für schwere Fälle vielleicht sogar therapeutisch wirken kann. Für beide Seiten. Denn wir werden sehen: auch Mathematiker sind empfindsame Menschen.
Timm Sigg heißt der Mann, und er singt und spielt (und rechnet?) mit uns am 2.8. Na, ja, mit uns rechnet er auf alle Fälle. Und wir rechnen mit Ihnen.

Da wir es im Sommer auch immer gern einmal musikalisch krachen lassen, freuen wir uns am 3.8. auf „Poems On The Rocks“, die Band, die die legendären Rock-Klassiker nicht nur originalgetreu performt, sondern auch eine energiegeladene deutsche Übersetzung der Texte mitliefert, vorgetragen von Schauspieler Jo Jung. Um den Sound kümmern sich wieder einmal unsere Freunde von d&b. Sonst beschallen sie die großen Bühnen und Festivals, doch eine kleine Abordnung macht jedes Jahr ein bisschen Feldforschung (und Camping-Urlaub) in Erpfenhausen.

An 4.8. entführt und dann noch „Herr Schröder“ in seine „World of Lehrkraft“. Und da schließt sich nun der Kreis. Denn damals, bei der Hochzeit von Stefanie Kerker, hatte sich der Bräutigam als Trauzeugen einen seiner Kollegen aus dem Lehramts-Studium ausgesucht. Und das war kein anderer, als unser Herr Schröder. In der Zwischenzeit hatte er seinen Lehrer-Job an den Nagel gehängt und sich im Ausland (in Kanada) als Comedian versucht. Nachdem das dort ganz gut funktioniert hatte, traute er sich zu, es auch auf den heimischen Bühnen zu schaffen. Was dabei herauskam, ist das schrägste und witzigste Lehrer-Kabarett seit der Feuerzangenbowle, sieht man vielleicht von den Reality-Shows in den deutschen Klassenzimmern mal ab.

Und so feiern wir Anfang August zum einen eine Familien – Freunde –Zusammenführung mit Schröders und Kerkers. Zum andern kurieren wir unser aller Bildungs-Anstalts-Traumata mit Hilfe von angeleitetem Chillen, werden der Schönheit der Mathematik gewahr, verstehen endlich, was uns all die amerikanischen, britischen und australischen Rockstars mit ihren Texten sagen und unsere Englischlehrer nicht übersetzten wollten, und schaffen es schließlich in der Schule des Lebens den Schutz-und Frust-Panzer der Klassenzimmeramöbe aufzusprengen. Heilmittel: herzhaftes Lachen!

Was will man mehr?
Vielleicht etwas Gutes zu Essen. Auch im Sommer kümmern sich ums Kulinarische wieder unsere Freunde vom Kuchener-Küchen-Klan. Jetzt im Frühling gibt es übrigens Gaisburger Marsch und wir haben nur noch einige wenige Plätze im Gastraum frei.

Und da wir gern auch auf die Errungenschaften uns bekannter und befreundeter Menschen hinweisen, hier noch ein Tipp für alle, die ein  bisschen mehr Zeit haben und den Kulturgenuss mit einem kleinen Urlaub auf der Ostalb verbinden möchten:
Bei Widmann’s Löwen in Zang kann man außergewöhnlich schön übernachten und ganz exzellent Essen. Mit ihrem neuen Restaurant „Ursprung“ haben sich diese der Ostalb und ihren Menschen und Produkten tief verbundenen Überzeugungstäter jetzt nebst anderen Auszeichnungen sogar einen Stern im Guide Michelin geholt. Wir sind selbst einmal dort hin gewandert, und ich habe festgestellt: das kleine Schwarze passt auch in einen kleinen Rucksack. Aber es geht auch ohne.

Bis bald und herzliche Grüße
Sonja Banzhaf

 

Kontakt zu uns per E-Mail oder telefonisch unter
0178 - 20 76 998 oder 0 73 23 - 920 634

Karten für den KulturSommer ab dem 23.4.2019 über unsere Homepage und im TicketShop im Pressehaus Heidenheim. Alle Informationen zum Sommerprogramm auf www.erpfenhausen.de

Gutscheine kaufen und einlösen nur über uns:
Sonja Banzhaf und Benny Jäger
Tel.: 0 73 23 - 920 634